G-390417
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 pixabay.compixabay.com

 

 

 

 

 REI KI

 

 

Mikao Usui (1865–1926)

 

 

 

Was bedeutet das Wort "Chakra"?

 

Der Begriff „Chakra" stammt aus dem Sanskrit und bedeutet wörtlich übersetzt:

Rad oder Kreis.

 

Das Wissen um die Chakren, wurde in verschiedenen Kulturen auf unterschiedliche Weise bewahrt und weitergegeben. Im letzten Jahrhundert griffen Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe und Rudolf Steiner das Thema Chakren wieder auf und belebten es neu.

 

In unserem menschlichen Körper gibt es 7 Energiezentren bzw. Hauptchakren.

Jedes Chakra schwingt in einer seiner Aufgabe entsprechenden Grundfarbe und steht mit bestimmten Organen und Körperbereichen in Verbindung.

Die unteren Chakren, deren Energien langsamer schwingen, stehen mit den Grundbedürfnissen und Emotionen des Menschen in Verbindung.

Die feineren Energien der oberen Chakren entsprechen den höheren geistigen und spirituellen Bestrebungen und Fähigkeiten des Menschen.

 

Arbeitet ein Chakra nicht einwandfrei, ist es verstopft, geschlossen oder dreht der Energiewirbel in die falsche Richtung, so treten Störungen im natürlichen Energiefluß auf. Das kann sich als unangenehmes Gefühl, Motivationslosigkeit, Krankheit oder allgemeines Problem äußern. Und weist uns auf einen bestimmten Lebensbereich hin, dem wir unsere Aufmerksamkeit schenken müssen.

 

Mit Hilfe von Reiki, werden die Chakren positiv beeinflusst, um eine Harmonie zwischen Geist, "Lebensenergie" und Körper wieder herzustellen.


            

Quelle: www.lichtkreis.at