G-390417
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 REI KI

 

Mikao Usui (1865–1926)

 

 

 

Die Geschichte von Reiki

 

Mikao Usui, in der Mitte des 19. Jahrhunderts in Japan geboren, interessierte sich schon sehr früh für das Leben und Wirken Buddhas. Auch Jesus hat ihn beeindruckt und somit war sein Lebensziel klar:

Den Menschen helfen und Heilen lernen.

 

Er machte sich auf die Suche, sprach mit Gelehrten und Mönchen, lernte Sanskrit und chinesisch, studierte Hinduismus und Buddhismus.

 

Als ihm klar wurde, dass nur noch das tägliche Praktizieren und Warten auf die Heilkräfte ihn weiterbringen konnten, ging er auf einen heiligen Berg um 21 Tage zu fasten und zu meditieren.

In der letzten Nacht nahm er ein strahlend helles Licht am Himmel wahr, spürte seine enorme Kraft, öffnete sein Bewusstsein und sah jene Symbole aufleuchten, die auch heute noch im Reiki angewendet werden. Er empfing für jedes Symbol eine Einstimmung und das Wissen über die Anwendung: Dies war die Einweihung, die ihn befähigte, die Reiki-Kraft weiterzugeben und zu lehren.

 

Es mag ein Märchen sein, aber egal wie es sich letztlich zugetragen hat, wichtig ist doch nur, dass Menschen heute in aller Welt durch die Reiki-Kraft in der Lage sind ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und ihren Geist sowie ihre Seele zu reinigen und zu stärken.

 

Quelle: A. Dalberg, Der Weg zum wahren Reiki-Meister + Wikipedia